Wiederaufnahmeantrag – IronBlogger Kiel

Sommerzeit, der Büroschreibtisch leert sich etwas, die Crew macht Landurlaub im Binnenland und man kommt dazu, sich über das ein und andere stiefmütterlich behandelte Projekt Gedanken zu machen. Da fällt einem natürlich auch der eigene Blog ein. Aus der IronBlogger-Kiel-Szene bin ich ja nun schon vor einer ganzen Weile rausgeflogen. Da werde ich wohl in der kommende Woche einen Wiederaufnahmeantrag schreiben und meine offenen Schulden begleichen.

In der Sache gibt es derzeit zu berichten, dass die white sparrow eine Persenning (landläufig als Kuchenbude verballhornt) bekommen hat. Es handelt sich zwar nicht um eine Anfertigung von der Stange, denn der Segelmacher hat es auf direkte Anforderung erstellt. Das gute Stück ist zwar nicht ganz billig und der Sexappeal der white sparrow leidet auch etwas. Aber der „Wohnraum“ hat sich fast verdoppelt. Das Wort „Raumwunder“ waberte durch das Boot.

Eigentlich müsste hier jetzt ein Foto erscheinen, um diese neuste Errungenschaft zu dokumentieren. Aber nüscht da. Ich habe es offenbar noch nicht geschafft, es auf das digitale Celluloid zu bannen. Es muss ja auch was für den nächsten Blog übrig bleiben.

Und dann zu guter Letzt, wurde auch gesegelt, obwohl dieses Bild eindeutig anderes nahe legt…:

Die white sparrow vor Anker nach (!) dem Segeln
Die white sparrow vor Anker nach (!) dem Segeln

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen