Abgeschnitten [Update 13:30 Uhr]

Wir liegen in Lindauhof. Schonmal davon gehört? Sicher doch! Das Praxisgebäude des „Landarztes“, scheinbar eine ZDF-Serie die es nicht mehr gibt (ich habe ja auch immer schnell weitergezappt wie andere offenbar auch), steht hier. Alles sehr nett. Dumm nur, dass es gar nicht auf unserer „Route“ lag, bei 1,50 m Wassertiefe nämlich eine kleine Herausforderung für uns hier rein zu kommen. Das mussten wir aber, weil die Lindaunisbrücke auf derzeit unbestimmte Zeit defekt ist. Wir waren zum Zeitpunkt des Defektes auf der „falschen“, ostseeabgewandten Seite der Schlei. Also hängen wir hier fest. Die Informationen tröpfeln spärlich, wann es weiter geht, weiß keiner.

Dazu kommt, dass der Breitbandempfang in diesem Teil des „Echten Nordens“, mäßig ist. Mit paar Tricks, wie dem „hissen“ des WLAN-Hotspot-Geräts an der Saling, habe ich es zumindet geschafft, diese Bid und diesen Blog abzusetzen.

Ab 4 m ist der Empfang wieder vertretbar.
Ab 4 m ist der Empfang wieder vertretbar.

Update 13:30Uhr

Erkundigungen direkt beim Brückenwart brachten nichts. Sämtliche Medien rätseln, wie es wohl mit der Brücke (zum Breitbandausbau wage ich gar nicht erst zu fragen) weiter geht. Am konkretesten ist noch die Aussage: Sperrung auf unbestimmte Zeit. Das passt ja alles gut zu MP Albigs „Straßensoli“ den man ja gut auf einen Wasserstraßensoli für Luxusnutzung (=Urlaub) ausdehnen könnte. Ausreichend (willige)Zahler, vor allem ganz aktuell gäbe es ja…

Im südlichen Teil der Schlei baut sich Protestpotential auf
Im südlichen Teil der Schlei baut sich Protestpotential auf
Nach Norden nicht weniger, jedoch da kann man ja noch "weg" in die Ostsee
Nach Norden nicht weniger, jedoch da kann man ja noch „weg“ in die Ostsee

Kommentar verfassen